A01 A02 A03 A04 A05 A06 A07 A08 A09 A10 A11 A12 A13 A14 A15 A16 A18 F01 F02

Mitarbeit am SFB 1280

ist unkompliziert möglich.
Die Forschenden des SFB 1280 freuten sich, würden Sie eine der Gelegenheiten dazu wahrnehmen:

Laien sind herzlich eingeladen, den SFB 1280 als ProbandInnen zu unterstützen und dabei den Alltag in der Neurowissenschaft kennenzulernen. Weil die Kolleginnen und Kollegen immer händeringend Testpersonen suchen, haben einige zu diesem Thema bereits Informationen für Interessentinnen und Interessenten zusammengestellt.  >>

Schüler sind jederzeit willkommen, die Uni und den neurowissenschaftlichen Fachbereich kennen zu lernen. Wer weiß, vielleicht gefällt es Ihnen auf dem Campus? Der SFB 1280 lädt Sie gerne ein, Ihre Begeisterung für Neurowissenschaften kennen zu lernen. Wie das aussehen kann, dazu finden Sie hier einige Anregungen. >>

Das Studium war gut, jetzt suchen Sie ein Thema, das Sie für die Bachelor- oder Masterarbeit fesselt? Vielleicht hat der SFB 1280 eine Idee, vielleicht bereits Sie selbst. Gerne würden das Koordinationsbüro von Ihrem Vorschlag hören. Schreiben Sie doch einfach das Koordinationsbüro an oder – falls Sie am Campus sind – schauen Sie im Geschäftszimmer in GAFO 03/957 vorbei.

https://extinctionlearning.blogs.ruhr-uni-bochum.de/arbeitsgruppe/kontakt/Sie überlegen den SFB 1280 als wissenschaftlicher Gast kennenzulernen und Ihre Fachkenntnisse im Extinktions- Verbund einzubringen? Schicken Sie der Koordinatorin doch einfach Ihre qualifizierte Vorstellung. Schreiben Sie eine kurze E-Mail, worin Ihre Expertise liegt und welche Fragestellung oder Arbeitsschwerpunkte Sie zu herführten.