A01 A02 A03 A04 A05 A07 A09 A10 A11 A12 A13 A14 A18 A19 A21 F01 F02

Visuelles Kurzzeitgedächtnis ist vielschichtiger als angenommen (A02)

Das News Portal der RUB berichtet:

Das visuelle Kurzzeitgedächtnis scheint komplexer als erwartet, wie das deutsch-chinesisches Forscherteam, dem unter anderem Rebekka Heinen und Prof. Dr. Nikolai Axmacher (A02, A03, F02) von der Bochumer Arbeitseinheit Neuropsychologie angehören, aufzeigen konnte.

Hierzu wurden die Daten neuronaler Netzwerke mit den Hirndaten von Epilespiepatienten bei der Betrachtung eines visuellen Stimulus in Form einer Banane abgeglichen. Es konnte erarbeitet werden, dass Objekte nicht nur in einer Form im Kurzzeitgedächtnis abgebildet werden, sondern in mehreren verschieden komplexen Formen zeitgleich. Zuerst werden einfache Eigenschaften im Gedächtnis aufrechterhalten, später kommen komplexere Eigenschaften hinzu.

Originalartikel: >>

Originalartikel als PDF: >>